Kunden und Lösungen

Gesunde Luft an der Wiener Grafischen

Das Hochdruckluftbefeuchtungssystem „Micro Drop“ der oberösterreichischen Merlin Technology GmbH sorgt in den Drucksälen der Wiener Graphischen für ein gesundes Raumklima.

Top-Energieeffizienz

Bereits im Oktober wurde die Anlage in Betrieb genommen und erfreut sowohl Lehrpersonen als auch Studierende. Durch „Micro Drop“ wird ein Raumvolumen von mehr als 4200 m³ mit einer Anlagenkapazität von 140 Liter pro Stunde befeuchtet. Die Anlage steuert automatisch die Feuchtigkeit in fünf Räumen, die unabhängig voneinander betrieben werden. Die gesamte Befeuchtungsleistung wird über einen 2,2 kW frequenzgesteuerten Motor überbracht. Sie ist wesentlich energieeffizienter als herkömmliche Klimaanlagen und Dampfbefeuchtungsanlagen in diesen Leistungsgrößen.

Gut für Mensch, Material und Maschine

Die Vorteile von „Micro Drop“ sind vielfältig. Nicht nur auf Mensch und Maschine, auch auf das Material wirkt sich die Luftbefeuchtungsanlage positiv aus. Die richtige Luftfeuchtigkeit verhindert nämlich, dass sich das zu bedruckende Papier verzieht oder wellig wird. Lacke dicken nicht ein und Staubbildung wird verhindert. Positiv wirkt sich das auf die Produktivität aus: Maschinen kommen seltener zum Stillstand und Mehrkosten, die aufgrund beschädigter Walzen oder verschmierten Druckköpfen entstehen, werden reduziert. In der Druckmaschine wird weniger Reibungswärme erzeugt, eine gleichmäßige Farbqualität bleibt erhalten. Für die menschliche Gesundheit ist ein optimales Raumklima von großer Bedeutung: „Mitarbeiter, die in einem optimal befeuchteten Raum arbeiten, haben weniger Krankenstände, sie fühlen sich leistungsfähiger und werden weniger durch Feinstaub gefährdet, weil dieser durch die Feuchtigkeit gebunden ist“, sagt Merlin Geschäftsführer Johann Reisinger.

Zurück zur Übersicht

Merlin Luftbefeuchtung

 

Wiener Grafische Raumklima

 

Steuerung Merlin