2. Hochdruckeinheit

Das aufbereitete Wasser wird entweder durch eine ölgeschmierte Pumpe oder eine wartungsfreie Wasserhydraulik-Pumpe auf 50 bis 70 bar druckerhöht. Die Wasserzuführung zu den Zerstäubereinheiten erfolgt über ein flexibles Hochdruckschlauchnetz. Jede Hochdruckeinheit wird exakt auf Ihre räumlichen Gegebenheiten und Ansprüche abgestimmt. Sämtliche Teile der Hochdruckeinheit sind geschützt angeordnet, aber trotzdem leicht zugänglich für den Betreiber.