Anrede
Persönliche Daten
Sprache
Bitte rechnen Sie 5 plus 3.
Kolumne

Stop talking, start acting

Industrie, Privathaushalte, Gewerbe und Verkehr: Sie alle benötigen Energie. Bis vor Kurzem wurde der dafür benötigte Bedarf zum Großteil durch Verbrennung von Kohle, Gas und Öl gedeckt. Neben diesen fossilen Energieträgern stehen zusätzlich Biomasse und erneuerbare Energien zur Verfügung. Sind Energiereserven nicht mehr in ausreichender Menge vorhanden, wird von einer Energiekrise gesprochen. Wussten Sie schon, dass …

… die weltweit größten Verbraucher von Energie China, USA und Indien sind?

… die fossilen Energieressourcen früher oder später ausgeschöpft sein werden?

… die Klimaveränderung die Energiekrise beschleunigt?

… der Ausbau alternativer Energiequellen als wichtiger Faktor für die nachhaltige Sicherung der Energiereserven entscheidend ist?

… der Anteil erneuerbarer Energien im Jahr 2020 in Österreich bei rund 78 % lag?

… der jährliche Stromverbrauch in Österreich 2020 bei rund 65,1 Terrawattstunden lag?

... Heizen durchschnittlich mehr als 70 % der Energiekosten im Haushalt ausmacht?

… eine Reduktion der Heiztemperatur um nur 1 °C bis zu 6 % Heizkosten sparen kann?

... über undichte Fenster viel Wärme verloren geht? Um nicht aus dem Fenster zu heizen, sollten Fenster möglichst dicht sein.

... durch Stoßlüften nicht nur ein gutes Raumklima gefördert wird, sondern auch die Heizkosten gegenüber Dauerlüftung durch gekippte Fenster gesenkt wird? Tipp: Alle drei Stunden sollte für wenige Minuten durchgelüftet werden.

Quellen:

Zurück zur Übersicht